Samstag, 2. September 2017

Nischenthema

Zur Landesgartenschau Bad Lippspringe gehört etwas, das gar nicht dazu gehört. Zumindest kann man es besuchen, ohne Eintritt zu bezahlen. Es ist ein echtes Nischenprodukt und man übersieht es schnell, wenn man es allzu eilig hat. Es ist ein kleiner Innenhof auf dem Weg zwischen den beiden Teilen der Gartenschau und zeigt, wie man in Hochbeeten und mit viel Phantasie mitten in der Stadt gärtnern kann.

Das alles ist so kreativ und detail-verliebt, dass man sich stundenlang in diesem winzigen Innenhöfchen aufhalten könnte. Es gibt so viel zu sehen! Eine Fundgrube für Stadtgärtner mit Recyclingambitionen.


Die meisten Pflanzen haben das Glück, in einer Villa Kunterbunt zu wohnen, einem großen Palettenhochbeet mit rotem Rand. Wenn oben mal nichts blüht, stimmen die Planken fröhlich.

Ohne Milch geht hier schon mal gar nichts, zumindest dienen leere Kartons als Auffangstation für die Milchbubies unter den Gemüsen:


Milchpackung im Zwiebellook - leicht, wasserdicht - und 0% Fett:

Während die Kapuzinerkresse die Hosen an hat, dürfen sich andere Blümchen in der Wasserstelle breitmachen.


Tagetes in Töpfen und Dosen, an der Wand baumeln behandschuhte Pflänzchen neben Erdbeeren im Palettenregal:


Andere haben es noch besser getroffen und wachsen im warmen Wollhandschuh, während Kartoffeln im Sack hausen und gelbe Tagetes auch mit den Wurzeln die Aussicht genießen:



Eine Schatztruhe für Bohnen und Kapuzinerkresse gibt es, außerdem bunt bemalte Plastikflaschen mit Ausguck für Zwiebeln.



Lässig lässt die bepflanzte Hose die Beine baumeln, die Flaschen in Klarsichtoptik sehen aus, als würden sie jeden Tag frisch gewienert.


Der Ampfer muss hier sicher keine Angst haben, dass ihm jemand im alten Kochtopf die Hölle heißmacht. An der Wand baumelt noch eine Handtasche und reißt die Klappe auf.




Alles in allem ein Innenhof, der es in sich hat.

Kommentare:

  1. Gefällt mir total gut aber ich glaube nicht, dass es zur Gartenschau gehört ;)) Auf den Gartenschauen sehen solche "Urban Gardening Beiträge" ja immer aus wie aus dem Möbelhaus-Katalog. Mich würde sehr interessieren, wer hier gärtnert. Hast Du die Besitzer zufällig getroffen? Neugierige Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier gibt es Infos zum Garten:
      http://www.ubi-owl.de/urban-gardening/

      Löschen
    2. Oh, also tatsächlich ein Beitrag zur Gartenschau :)) Sehr gelungen und danke für die Info dazu!

      Löschen
  2. Hallo Elke,
    welch eine erfrischende Sammlung an alten Behältnissen, die eine zweite Chance zum großen Auftritt bekommen...und du hast uns so cool und amüsant durch den Innenhof geführt. Würde mich auch interessieren, wer für diese kreativen Ideen verantwortlich zeichnet...vielleicht ein Schüler- oder Tagesstättenprojekt?
    Danke für deine Vorstellung...auf eine Zwiebackdose bin ich noch "scharf"...der nächste Flohmarkt kommt bestimmt. ;-)
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, deine Bilder sind schön.
    Super unterschiedlich
    Ich liebte es
    janicce

    AntwortenLöschen
  4. Spannende Sache!!! Ich finde es gut, wenn auch in Hinterhöfen gegärtnert wird!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. da hat fantasie keine grenze * was für eine nette entdeckung * da braucht man nicht umgedingt teure gefässe kaufen um blumen zu bewundern!
    schönes wochenende

    AntwortenLöschen
  6. ...schön bunt und inspirierend...gefällt mir, mal so ungewöhnliche Wege zu gehen,

    einen schönen Sonntag wünscht
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht nicht wie zur Gartenschau gehörig aus. So ein Garten , aus dem Bauch heraus gestaltet, hat bestimmt einen privaten Besitzer mit viel Humor und Kreativität. Mich würde interessieren, ob ich richtig liege.
    Schönen Sonntag,
    Anette

    AntwortenLöschen
  8. Nein wie witzig. Ich bepflanze ja auch jegliche Gefäße, aber Taschen und Hosen und Handschuhe
    gehören nicht dazu. Passt aber voll in diesen fröhlichen Innenhof. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön, herrlich, bunt und kreativ.
    Am besten finde ich die bepflanzte Hose.
    Auch wenn es ein bisschen skurril ist!
    ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    mit Fantasie und Kreativität kann man auch in einem kleinem Innenhof gärtnern. Die Fotos sehen bunt und fröhlich aus, muss aber zu geben, dass das nicht meinen Geschmack trifft.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  11. Echt super, ja wenn wir immer weniger Fläche in Zukunft zur Verfügung haben, dann muss man auf solche Dinge zurückgreifen, heute kleine Kunstwerke, morgen schon Realität?? Gefällt mir.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Elke,
    da ist wirklich ein kreativer Gärtner am Werk gewesen.Die Milchtütenpflanzgefäße habe ich schon mal auf einer Landesgartenschau gesehen, da waren sie ein beliebtes Fotomotiv.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. Na das ist doch wirklich Recycling pur, liebe Elke.
    Hätte es diesen Innenhof schon im vorigen Jahr gegeben,
    so hätte er bestimmt bei Dir den 1. Preis gemacht!

    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Nicht schlecht, aber in der Realität wenig durchführbar. Das Hochbeet wäre etwas für einen kindgerechten Garten. In den Handschuhen wird das Wasser direkt durchlaufen, davon halte ich gar nichts. Alles in allem, sehr inspirierend - aber nicht für uns.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke, was man alles Bepflanzen kann, mir gefallen die Handschuhe besonders gut - oft hat man ja nur noch ein einzelnes Exemplar! Das werde ich mal im Garten ausprobieren. Vielen Dank fürs Zeigen ... das müsste doch Ansporn sein für das Gärtnern, Platz ist auch in der kleinsten Dose! LG Marion

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    die Recyclingidee sind echt toll, es gibt wirklich Menschen, die aus allem noch etwas tolles zaubern können. Die Hochbeete im Villa Kunterbunt Stil finde ich besonders schön, die strahlen bei jedem Wetter Lebensfreude aus.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  17. Boa toll! Das ist ein Urbaner Garten genau nach meinem Geschmack! So schön bunt und unkonventionell :-)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke,

    wirklich tolle Inspirationen und wunderbare Recyclingprojekte. Die Individualität und Kreativität gefällt mir besonders dabei. Viele Ideen sind relativ leicht umsetzbar - und Waschbeckenbepflanznung probiere ich bestimmt im nächsten Jahr auch :).

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  19. ich finde ja recycling gut und wichtig - aber obwohl ich manche der ideen witzig finde - in der ansammlung ist es mir einfach zu muellig! wenn ich mir vorstelle, soviel "zeug" im garten zu verteilen, wo ich doch versuche, plastikmuell so weit es geht zu vermeiden... und am ende muss ich das ganze plastik zumindest doch sowieso aussortieren? dann doch lieber holz, das sich langsam selbst "entsorgt":) zumal bei uns der wind so leichte "gefaesse" sowieso gern mal zum nachbarn schickt:)
    viele gaertnergruesse von der gruenen insel
    Bettina

    AntwortenLöschen
  20. Wow, das ist toll, liebe Elke!
    Soviele Ideen auf einem kleinen Fleck :-)
    Und alles passt einfach nur wunderschön zusammen.
    LG Urte

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...